033 Grosser St. Bernhard

Von Sembrancher ins Aostatal nach Cerisey führt die Strasse rauf auf den Grossen St. Bernard auf 2473 m ü. M. Anstelle durch den Tunnel, der im übrigen mautpflichtig ist, kann natürlich auch über das Hospitz gefahren werden, was viel mehr Spass macht. Als Dritthöchster Schweizer Alpenpass ist er im unteren Teil sehr gut zu befahren. Im obersten Teil werden die Kurven etwas enger und auch anspruchsvoller und die vielen sportlichen Fahrer nerven sich ab der nun in Italien geltenden Tempolimiten. Stressfreies Fahren gibt es aber leider auf keinem Pass mehr am Wochenende. 

DSC08514

Grosser Sankt Bernard-Strasse